Renditen bei Biogasanlagen deutlich steigern – talkingEnergy® macht das mit einem ROI kleiner einem Jahr

  • Juni 5th, 2018

Die Renditen aus dem Betrieb von Biogasanlagen hängen mehr und mehr von den Kostenblöcken ab, die zur Produktion benötigt werden. Neben den Substraten, die die Biogas Produktion ermöglichen, rücken die Eigenstromverbräuche in den Vordergrund.

Und diese Eigenstromverbraucher sind die mechanischen Aggregate, die das Substrat befördern, umrühren, in Bewegung halten, kontinuierlich vierundzwanzig Stunden, sieben Tage die Woche, dreihundertfünfundsechzig Tage lang.

Die Güte des gesamten Prozesses, die zur optimalen Ausbeute an erzeugtem Strom führt, ist über die Jahre stabil geworden. Der Betreiber weiß an welcher Stellschraube er zu drehen hat, um das Substrat optimal zu behandeln.

Doch die Produktion geschieht im „Verborgenen“, und wer weiß schon, wie gut es dem Fermenter Rührwerk, der Güllepumpe oder der Substratfütterung geht?

Da setzt talkingEnergy® an und überprüft den Zustand der mechanischen Teile in Echtzeit hochfrequent aus dem Stromsignal. Damit wird sichergestellt, dass es dem Prozess und den prozessbeeinflussenden mechanischen Aggregaten gut geht.

Und jetzt kommt der doppelte Einspareffekt:
Wird die Rührfrequenz eines Fermenter Rührwerks nur minimal verkürzt oder die Drehzahl über den Frequenzumrichter bei gleichzeitiger Überprüfung der „Gesundheit des Rührwerks und des gerührten Substrates“ gedrosselt, dann verringert sich der Eigenstrombedarf bei einem Rührwerk von 35 kW Leistung um Tausende von kWh, die nicht verbraucht, somit nicht bezahlt zu werden brauchen und unter Umständen sogar mehr eingespeist werden können.

Die Installation von talkingEnergy® erledigt ein Elektriker in wenigen Minuten. Eingebunden in das Netzwerk des Betreibers, liefert talkingEnergy®zügig Auswertungen, die den Zustand und den Verbrauch der einzelnen Aggregate transparent machen.

So werden Biogasanlagen auf die Zeit nach der garantierten Einspeisevergütung vorbereitet. Mehr Produktion, weniger Eigenverbrauch, damit kann der Preisschlacht auf dem freien Markt ins Auge geschaut werden.

talkingEnergy® – ein Sensor und die Methode zum Geldsparen.

 

 

Comments are closed.